Ausschreibung ILRC Pumptrack Night 2018

ILRC Pumptrack Night Ausschreibung – 17.02.2018

Rennmodus

Parallel-Pumptrack-Rennen im K.O.-Modus auf zwei identischen, gespiegelten Kursen. Im Vorfeld einzeln gefahrene, gezeitete Qualifikationsläufe zur Bestimmung der Paarungen.

Meldungen der Teilnehmer

Die Anmeldung erfolgt online über das Anmeldeformular auf …

Bei Teilnehmern, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, muss eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern bei der Startnummernausgabe abgegeben werden.

Die Übertragung/Weitergabe eines Startplatzes an Dritte ist grundsätzlich nur über den Veranstalter möglich!

Meldeschluss

Anmelde- und Einzahlungsschluss ist der 10.02.2018. Bei zu vielen Meldungen behalten sich die Veranstalter vor, die Anmeldung zu einem früheren Zeitpunkt zu schließen. Beim Überschreiten der maximalen Anzahl an Startern wird eine Warteliste geführt.

Die Anmeldung wird erst mit dem Abschluss des Anmeldevorgangs und Zahlung per Überweisung gültig. Die Kontodaten werden an die E-Mail Adresse gesendet. Die Zahlung muss spätestens am 10.02.2018 erfolgen. Entscheidend ist hierbei der Zahlungseingang. Bei erfolgreicher Anmeldung und Zahlung über die Onlineanmeldung wird an die dort angegebene E-Mail Adresse eine Bestätigung geschickt.

Nach Verstreichen der Zahlungsfrist werden nicht in Anspruch genommene Startplätze an Personen auf der Warteliste vergeben. Es wird eine E-Mail mit der Info über das Nachrücken auf die Starterliste, der Kontoverbindung und der geänderten Zahlungsfrist versendet.

Bei Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes!

Sofern zum Veranstaltungstag noch Startplätze verfügbar sind, ist eine Nachmeldung vor Ort möglich, ein Anspruch auf Nachmeldung besteht jedoch nicht.

Startgebühren

Bei Anmeldungen bis zum offiziellen Meldeschluss beträgt die Startgebühr 20 Euro.

Bei Nachmeldungen beträgt die Startgebühr 30 Euro, dies entspricht also einer Nachmeldegebühr von 10 Euro.

Startnummern

Die Startnummern müssen immer vorn am Lenker angebracht und gut lesbar sein. Startnummern dürfen nicht in Form und Größe verändert werden.

Es wird keine zusätzliche Werbung auf den Nummern geduldet.

Startberechtigung

Startberechtigt sind alle Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr. Das sichere Beherrschen des Sportgerätes beim Befahren der Strecke wird vorausgesetzt. Fahrer, die augenscheinlich alkoholisiert sind oder unter anderem Drogeneinfluss stehen, verlieren ihre Startberechtigung.

Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.

Startreihenfolge

Die vor Ort ausgehängten Startzeiten sind verbindlich, bei Verschiebungen oder Unterbrechungen des Rennverlaufes wird die Reihenfolge der Startliste eingehalten.

Die Startreihenfolge der Paarungen wird anhand eines gezeiteten Qualifikationslauf ermittelt. Der/die schnellere Fahrer/in der jeweiligen Paarung erreicht die nächste Runde. Die zu befahrende Bahn wird für jeden Lauf ausgelost.

DNS – Did Not Start

Erscheint ein Fahrer nicht rechtzeitig zum Start seines Laufes oder kann er diesen nicht wahrnehmen, wird der Lauf als „verloren“ gewertet. Es besteht kein Anspruch auf Startwiederholung. Der Veranstalter behält sich Härtefallregelungen vor.

DNF – Did Not Finish

Um an den Finalläufen teilzunehmen, muss der Fahrer in seinem Qualifikationslauf starten und die Startlinie überqueren. Ein Überqueren der Ziellinie ist nicht notwendig (DNF). Fahrer, die als DNF geführt werden, werden als „die Langsamsten“ gewertet.

 

Rote Flagge

Wird ein Zeitlauf eines Teilnehmers ohne eigenes Verschulden unterbrochen, so kann dieser nach Entscheidung des Startrichters wiederholt werden. Bei einer Wiederholung des Zeitlaufes hat sich der Teilnehmer unverzüglich ohne Veränderungen am Sportgerät zum Start zu begeben.

Klasseneinteilung

Klasse Jahrgang
Men: 17.02.2000 und älter
Women: 17.02.2000 und älter
Men U18 18.02.2000 bis 17.02.2004
Women U18: 18.02.2000 bis 17.02.2004

Der Veranstalter behält sich vor, Startklassen zusammenzulegen.

Schutzbekleidung

Während des gesamten Trainings und der Rennläufe besteht Helmpflicht. Helme müssen immer durch den Kinngurt geschlossen sein. Bei Nichteinhaltung erfolgt die sofortige Disqualifikation.

Zusätzlich wird folgende Schutzbekleidung empfohlen:

– Ellbogenschützer
– Knieschützer
– Rücken- und Brustprotektor
– Integralhelm (Empfehlung: Doppel-D Sicherheitsverschluss)
– Handschuhe mit langen Fingern

Technischer Zustand der Sportgeräte, Ausrüstung und Bekleidung

Jeder Teilnehmer ist laut Sportordnung für den einwandfreien Zustand seines eingesetzten Materials am Fahrrad und auch seiner Schutzbekleidung selbst verantwortlich. Es darf nur Material verwendet werden, welches für diese Belastung ausgelegt ist. Der Zustand, die Qualität und die Konzeption bzw. Konstruktion darf keine Gefahr für den Teilnehmer oder Dritte darstellen. Die Schutzbekleidung muss ein Prüfsiegel einer international anerkannten Prüfstelle tragen.

Es gibt keine Beschränkung hinsichtlich der Laufradgrößen

Das Fahrrad muss mit mindestens einer funktionierenden Bremse ausgestattet sein.

Kopfhörer und Ohrstöpsel sind während der Trainings- und Zeitläufe nicht erlaubt.

Siegerehrung

Die besten drei jeder Klasse werden ca. 30 Minuten nach Rennende geehrt. Eine nachträgliche Ausgabe von Pokalen und Sachpreisen ist ausgeschlossen.

Tagespreisgeld

Es werden keine Geldpreise ausgezahlt.

Einsprachen

Einsprachen gegen das Ergebnis oder gegen Disqualifikationen sowie Anzeigen zu Regelverstößen sind an den Veranstalter zu richten.

Verantwortlichkeit

Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an den Veranstaltungen teil. Sie tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von Ihnen oder dem von ihnen benutzten Sportgerät verursachten Schäden. Die Teilnehmer werden hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen, einen Versicherungsschutz gegen mögliche Schäden, die durch die Teilnahme an der Veranstaltung verursacht werden können, abzuschließen.

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, Rücksicht auf andere Personen und gegenüber der Umwelt zu nehmen.

Für alle rechtlichen Fragen gilt deutsches Recht.

Haftungsverzicht

Die Teilnehmer verzichten mit Abgabe der Meldung für alle im Zusammenhang mit der Veranstaltung erlittenen Unfälle oder Schäden auf jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffs gegen den Veranstalter, dessen Beauftragte, Sportwarte und Helfer, Behörden, Grundstücksbesitzer sowie irgendwelche anderen Personen, die mit der Organisation der Veranstaltung in Verbindung stehen.

Diese Vereinbarung wird mit der Abgabe der Meldung gegenüber dem Veranstalter wirksam.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, alle durch höhere Gewalt oder aus Sicherheitsgründen oder von Behörden angeordneten erforderlichen Änderungen vorzunehmen oder auch die Veranstaltung abzusagen, falls dies durch außerordentliche Umstände bedingt ist, ohne irgendwelche Schadenersatzpflichten zu übernehmen.

Der Unterzeichner der Anmeldung erkennt die Bedingungen der Veranstaltungsausschreibung bezüglich der Durchführung des Wettbewerbs und sonstiger veranstaltungsspezifischen Festlegungen sowie die vorstehenden Festlegungen bezüglich der Verantwortlichkeit und des Haftungsverzichts an und verpflichtet sich, diese genauestens zu befolgen.

Jeder Teilnehmer bestätigt ausdrücklich, dass die auf dem Nennformular eingetragenen Angaben in vollem Umfang zutreffend sind.

Zulassung

Die Rennleitung behält sich die Zulassung eines jeden einzelnen Starters zu den Rennen grundsätzlich vor.

Die Teilnehmer sind verpflichtet, den Anweisungen des Veranstalters oder von ihm eingesetzten Personals Folge zu leisten.

Entscheidungsbefugt zu allen Reglements und deren Vollstreckung ist ausschließlich der Renndirektor des ausrichtenden Veranstalters oder die von ihm beauftragte Vertretung.

Sofern ein Veranstalter der Meinung ist, dass ein Fahrer nicht in der Lage ist, die Strecke ohne Gefahr für sich selbst, andere Teilnehmer und Zuschauer zu bewältigen, kann er den Fahrer vom Rennen ausschließen. Eine Rückerstattung des Startgeldes ist in diesem Fall ausgeschlossen.

 

Datenschutz

Die Teilnehmer erlauben mit ihrer Anmeldung zum Rennen dem Veranstalter, personenbezogene Daten für Aktionen zu verwenden, die im Zusammenhang mit den Veranstaltungen stehen. Jeder Teilnehmer willigt unwiderruflich sowie sachlich und zeitlich unbegrenzt ein, dass ohne Vergütungsanspruch Bild- und Videomaterial aus dem Wettbewerb uneingeschränkt veröffentlicht und an Pressevertreter weitergereicht sowie für Marketingaktivitäten verwendet werden können, auch soweit er selbst abgebildet ist.

 

Kommentare sind geschlossen